Skip to main content

Heißluft Friteuse Stiftung Warentest

Heißluft Friteuse Stiftung Warentest

Heißluft Friteuse bei Stiftung Warentest finden…

Wer bei Google oder in einer anderen Suchmaschine nach Heißluft Friteuse Stiftung Warentest sucht, wird momentan leider keine aktuellen Tests vom Fachmagazin finden. Der letzte Testbericht ist von Januar 2017 und kann auch leider nur über die Bezahlfunktion eingesehen werden. Im Großen und Ganzen kam Stiftung Warentest damals auf ähnliche Ergebnisse wie unsere Heißluftfritteusen Tests.

Es lässt sich einiges an Fett sparen wenn man eine Friteuse ohne Fett verwendet. Preislich liegen diese Modelle natürlich weit über den normalen Friteusen. Aber die sollte jedem Käufer bewusst sein. Dafür spart man wiederum auch sehr vielFett, was sonst zum Großteil im Abfluss landen und uns dazu noch krank und Dick machen würde. Des Weiteren gibt es mittlerweile einige günstige und gute Alternativen zu den teuren Premium Modellen. Es muss ja nicht immer gleich eine Philips oder Tefal Heißluftfritteuse sein. Unsere absoluter Liebling im mittleren Preissegment, waren die Modelle von Klarstein. Besonders die Klarstein VitAir Turbo hat es uns angetan.

Friteuse ohne Fett bei Stiftung Warentest

Auch die Gegebenheit, dass Pommes aus der Friteuse ohne Fett nicht ganz an den Geschmack von herkömmlich frittierten Pommes Frittes herankommen, ist den meisten Käufern klar. Wie von uns schon mehrfach erwähnt, kann man aber mit dem Willen abzunehmen und ein wenig Mut zur Veränderung, durchaus mehr als gut mit diesem Argument Leben. Auch finden wir, sollten nicht immer nur Kartoffeln den Weg in die Friteuse ohne Fett finden. Mit ein wenig Fantasie und Mut zu Neuem, können in den Geräten hunderte wenn nicht sogar tausende Gerichte gezaubert werden. Die Kundenbewertungen auf Amazon sprechen für sich, denn fast alle Geräte werden von den Besitzern in allen Disziplinen hoch gelobt. Hier alle aktuellen Heißluftfritteusen bei Amazon anschauen.*

In einer der Philips Heißluft Friteuse bei Stiftung Warentest, kam es bei den Pommes zu erhöhten Acrylamid werten. Acrylamid steht im Verdacht krebserregend zu sein. Daher wird darauf hingewiesen, dass die Temperaturen nicht über 170 Grad eingestellt werden sollte. Dieser Tipp ist super und sollte möglichst bei allen Modellen eingehalten werden! Und das nicht nur beim frittieren. Auch beim Braten und Kochen sollte auf zu hohe Temperaturen verzichtet werden. Denn auch hier können gesundheitsgefährdende Stoffe entstehen. Auch welches Öl genutzt wird ist entscheidend. Denn nicht jedes Fett oder Öl ist für die Verwendung mit hohen Temperaturen geeignet. Damit Sie beim nächsten mal zum richtigen Öl greifen, lesen Sie im Artikel “Welches Öl zum frittieren” welches Sie am besten verwenden sollten.

 

Hier gehts zum Test

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen die du sehen willst. Unsere Website nutzt Videos der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eins der auf unseren Seiten eingebundenen YouTube-Videos anklicken (und dadurch anschauen), wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Die Einbindung von YouTube-Videos erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sie können die Weitergabe Ihrer Daten vermeiden, indem Sie die Videos nicht anklicken. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy."

Schließen